fbpx
  1. Geltungsbereich

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für alle Geschäftsbeziehungen mit unserer Kundschaft. Alle Abweichungen von diesen AGB’s bedürfen der Schriftform.

  1. Mitwirkungspflicht des Coachees (Kunden)

Das Coaching erfolgt auf der Grundlage der zwischen den Parteien geführten vorbereitenden Gespräche. Es beruht auf Kooperation und gegenseitigem Vertrauen. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf aufmerksam machen, dass Coaching ein freier, aktiver und selbstverantwortlicher Prozess ist und bestimmte Erfolge nicht garantiert werden können. Unsere Arbeit ist kein Ersatz für eine medizinische/psychologische Begleitung, sondern eine optimale Ergänzung. Wir stehen dem Coachee als Prozessbegleiterinnen und Unterstützung bei Entscheidungen und Veränderungen zur Seite. Die eigentliche Veränderungsarbeit wird vom Coachee geleistet. Der Coachee sollte daher bereit und offen sein, sich mit sich selbst und seiner Situation auseinanderzusetzen.

  1. Angebote, Honorare und Spesen

Sämtliche Coaching-Leistungen und detaillierten Ziele werden in einem separaten Dienstleistungsangebot vereinbart. Es gelten grundsätzlich die Honorare auf unseren Ausschreibungen/Homepages. In Ausnahmefällen kann das Honorar abweichen. Wenn man uns zwischen zwei Gesprächsterminen anruft oder per E-Mail kontaktiert, berechnen wir unseren Zeitaufwand zum gleichen Tarif.

Die Rechnungen werden in der Regel per Monatsende erstellt und sind innert 10 Tagen zahlbar.

Im Raum Zürich fallen grundsätzlich keine Reisespesen an. Ausserhalb dieser Region wird die Spesenregelung, in Absprache mit dem Kunden, ein Bestandteil der Honorarvereinbarung sein.

  1. Termine, Rücktrittsbedingungen, Annullationskosten Coaching

Die Termine werden nach Bedarf vereinbart. Der Kunde kann die Zusammenarbeit mit uns jederzeit beenden. Eine Absage bis 24 Stunden vorweg ist kostenfrei, nachher wird eine Stunde verrechnet.

  1. Richtlinien / Regelungen Seminare

Anmeldung: Die Anmeldungen auf der Homepage sind verbindlich. Spätestens 30 Tage vor Seminarbeginn erhalten Sie die Rechnung, die dann zur Zahlung fällig ist. Die Anmeldung verpflichtet Sie zur Zahlung des Seminarbetrages. Das Nichtbezahlen der Seminarkosten gelten nicht als Abmeldung.

Hotelbuchung: Das Hotel wird von uns reserviert, die Hotelrechnung wird direkt vor Ort von Ihnen bezahlt. Die Hotelannullation ist Sache der Teilnehmenden. Wir empfehlen eine Annullationsversicherung. Es besteht die Möglichkeit, eine Ersatzperson zu schicken.

Seminarabmeldung: Bis 45 Kalendertage vorher:

 Ist kostenfrei

Ab 44 bis 21 Kalendertage vorher:

30 % der Seminarkosten

Ab 20 bis 11 Kalendertage vor Kursbeginn:

50 % der Seminarkosten

Ab 14 bis 8 Kalendertage vor Kursbeginn:

80 % der Seminarkosten

Ab 7 Kalendertage bis Seminarstart:

100 %

  
  1. Vertraulichkeit

Wir verpflichten uns, über alle im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen betrieblichen, geschäftlichen und privaten Angelegenheiten des Kunden auch nach der Beendigung des Vertrages oder der Seminare unbegrenzt Stillschweigen gegenüber Dritten zu bewahren. Ausgenommen davon sind Supervisionen und Intervisionen ohne Namensnennungen.

  1. Haftung

Wir sichern Ihnen eine professionelle und sorgfältige Ausführung der Arbeit zu. Unsere Tätigkeit ist eine reine Dienstleistungstätigkeit. Ein Erfolg ist daher nicht geschuldet und eine diesbezügliche Haftung wird ausgeschlossen. Der Versand bzw. die elektronische Übertragung jeglicher Daten erfolgt auf Gefahr des Kunden. Jeder Kunde trägt die Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb der Coachingsitzungen. Das Coaching ist keine Psychotherapie und kann diese nicht ersetzen. Die Teilnahme setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus.

  1. Gerichtsstand

Als Gerichtsstand gilt das Bezirksgericht Pfäffikon ZH. Es gilt das schweizerische Recht.